Großes Interesse aus der DACH-Region am ABWASSER SYMPOSIUM

Begrüßung zum Abwasser Symposium der MC 2018
Bottrop, 17. April 2018. Über einhundert Vertreter kommunaler und privatwirtschaftlicher Betreiber von Kläranlagen und Abwassernetzen, von Planungsbüros, verarbeitenden Unternehmen und Forschungsinstituten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen am 21. und 22. März 2018 im Trainings- und Schulungszentrum der MC-Bauchemie in Bottrop an einem Symposium rund um das Themenfeld „Abwasser“ teil.

mehr

Neues Spezialharz für die Abdichtung unter Asphaltbelägen

MC-DUR LF 680
Bottrop, 23. März 2018. MC-Bauchemie hat ein hochtemperaturbeständiges Spezialharz für die Anwendung als Grundierung, Kratzspachtel und Versiegelung unter Asphaltbelägen auf Beton entwickelt. Das rot-transparente Spezial-Polyurethan-Harz MC-DUR LF 680 härtet unabhängig von Feuchte- und Temperatureinfluss schnell und sicher aus. Es bietet kurze Reaktions- und Überarbeitungszeiten und ermöglicht die Durchführung kompletter Abdichtungen an einem Tag.

mehr

Stärkung der Planer- und Bauherrenberatung

TEAM CH
Im Zuge der positiven Geschäftsentwicklung der letzten Jahre und um sich erfolgreich für den Bauchemie-Markt der Zukunft aufzustellen, hat die MC-Bauchemie AG beschlossen, die Marktbearbeitung neu zu strukturieren. Wir wollen unsere Kunden in einem Umfeld, wo in immer kürzerer Zeit technisch zunehmend anspruchsvolle Lösungen gefragt sind, zukünftig noch kompetenter beraten und unterstützen können. Zu diesem Zweck wird das bestehende Fachberaterteam, in welchem jeder Mitarbeiter eine geografische Zuständigkeit hat, ergänzt durch zwei Planer- und Bauherrenberater.

mehr

Fachtagung über Abwasserreingungsanlagen beschäftigt sich mit Zukunftsfragen

Fachtagung ARA EMPA
„Heute schon an Morgen denken“, dies war Leitsatz und zugleich der rote Faden der Fachtagung für Planer und Betreiber aus dem Bereich der Abwasserreinigungsanlagen aus der Schweiz und Deutschland, zu der die MC-Bauchemie AG am 13. September 2017 in die Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt EMPA in Dübendorf eingeladen hatte. Auf der Agenda standen zukunftsweisende Technologien in der Abwasserbehandlung und die damit verbundenen Herausforderungen für die Bausubstanz. Fachreferenten aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis schlugen den Bogen von den betontechnologischen Besonderheiten in Kläranlagen über die Abwasserbehandlungstechnik bis zu zukunftsweisenden Oberflächenschutzmaterialien.

mehr

Neue Einträge Ältere Einträge