Tunnelinnenbeschichtung im Bestand

12.05.2020

Schnelle und zuverlässige Materialien für die Erneuerung von Tunnelinnenbeschichtungen: Das Beispiel der Umfahrung Lichtensteig illustriert, wie mit Produkten der KineticBoostTechnology die Planungssicherheit bei der Ausführung erhöht werden und Tunnelsperrungen verkürzt werden können.
Die Tunnel Flooz (290 Meter) und Aeuli (430 Meter) sind Bestandteile der Umfahrung Lichtensteig, die im Jahr 1982 gebaut und dem Verkehr übergeben wurde. Nach 37 Jahren hatte die ursprüngliche Tunnelbeschichtung ihre Lebensdauer erreicht und der Kanton St.Gallen als Bauherr hat sich 2018 entschlossen, deren Erneuerung, kombiniert mit anstehenden Strassenunterhaltsmassnahmen, durchzuführen. Eine Tunnelinnenbeschichtung erfüllt mehrere Zwecke: Einerseits handelt es sich um ein Betonschutzsystem, das den Beton vor Angriffen durch CO2, Streusalzen und Frosteinwirkungen schützen soll. Andererseits trägt eine dauerhaft helle, gut zu reinigende Beschichtung dazu bei, Beleuchtungskosten zu sparen und gleichzeitig maximale Verkehrssicherheit zu gewährleisten.
Für die Erneuerungsarbeiten, bestehend aus Entfernung der Altbeschichtung, Auftrag des Feinspachtels, Aufbringen der neuen Beschichtung und Strassenunterhaltsmassnahmen, hat der Kanton St.Gallen eine Komplettsperrung der Umfahrung Lichtensteig für zehn Tage vorgenommen. Dank der Verwendung von Oberflächen-Beschichtungsmaterialien der MC-Bauchemie mit KineticBoost-Technology konnten die Beschichtungsarbeiten, die für vergleichbare Projekte üblicherweise sieben bis acht Tage in Anspruch nehmen, innerhalb von fünf Tagen abgeschlossen werden. Das ausführende Unternehmen Trauffer AG Bautenschutz, das über grosse Erfahrung im Bereich der Tunnelbeschichtung und ein eingespieltes Verarbeiterteam verfügt, sieht in der Schnelligkeit der Ausführung, die mit den MC-Produkten möglich ist, einen Trumpf, den sie als spezialisierte Fachverarbeiterin ausspielen kann: Grundsätzlich ist die Sperrung eines Tunnels für die Allgemeinheit mit hohen Kosten verbunden. So wird die Umfahrung Lichtensteig im Jahresmittel täglich von ca. 13’000 Fahrzeugen genutzt. Eine Umwegfahrt von drei Minuten, die im Fall einer Tunnelsperrung nötig ist, ergibt in der Summe über einen Tag Sperrung etwa 650 zusätzliche Autostunden! Im vorliegenden Fall profitierte der Bauherr durch die verkürzten Beschichtungsarbeiten von zusätzlicher zeitlicher Flexibilität für die weiteren Arbeiten, die im Tunnel auszuführen waren. Die Instandsetzungsarbeiten konnten so im geplanten Zeitfenster abgeschlossen werden. «Entscheidender als die Ausführungsgeschwindigkeit war für uns als Bauherr die ausserordentliche Toleranz der eingesetzten Produkte bezüglich Temperatur und Feuchtigkeitsverhältnissen in der Verarbeitung: ein Plus an Planungssicherheit!», berichtet der federführende Projektleiter Herr Adrian Hörler. Im Ergebnis erhielt der Bauherr in Rekordzeit eine hochwertige, vergilbungsfreie und äusserst reinigungsfreundliche Tunnelinnenbeschichtung mit exzellenten Betonschutzeigenschaften. Für den Fachverarbeiter sind die äusserst zuverlässig und rasch zu verarbeitenden Materialien ein Trumpf, und die Allgemeinheit profitiert von der Chance, dass Strassensperrungen verkürzt werden können: Für all dies steht KineticBoost-Technology.
Ihr Ansprechpartner:
Meinrad Suppiger, Planer- und Bauherrenberater

Spritzapplikation der Tunnelinnenbeschichtung
Spritzapplikation der Tunnelinnenbeschichtung
© MC-Bauchemie 2020
abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123